In einer modernen Hausarztpraxis werden Patienten jeden Alters, vom Neugeborenen bis zum Greis, behandelt.

Hier finden Patienten mit den unterschiedlichsten Beschwerden und Krankheitsbildern ihren ersten Ansprechpartner.

Demzufolge umfasst das Aufgabenfeld eines Allgemeinmediziners das Diagnostizieren und Behandeln von Erkrankungen aller medizinischen Fachbereiche.

Aus diesem Grund beinhaltet die Ausbildung zum Facharzt für Allgemeinmedizin mehrere Ausbildungsabschnitte in Chirurgie, Innerer Medizin, Notfallmedizin und hausärztlicher Patientenbetreuung.
Sollten wir in unserer Praxis trotz des vorhandenen Diagnostik- und Therapieangebotes an unsere Grenzen stoßen, werden wir Sie an einen ihrem Krankheitsbild entsprechenden Facharzt überweisen oder in schwerwiegenden Fällen eine stationäre Einweisung in ein Krankenhaus veranlassen, was natürlich immer persönlich mit Ihnen abgesprochen wird.

Im alltäglichen Praxisalltag führen wir zur Diagnostik und Verlaufskontrolle folgende Untersuchungen durch:

Apparative Untersuchungen

Ruhe EKG-Ableitung
Sonografie der Schilddrüse

Zu den in unserer Praxis angebotenen apparativen Untersuchungen gehören:

  • die Spirometrie – eine Lungenfunktionsuntersuchung zur Diagnostik und Verlaufskontrolle chronischer obstruktiver Lungenerkrankungen, das heißt chronischer Entzündungen der Bronchien mit deren Engstellung und Atembehinderung
  • das Ruhe-EKG zur Herzdiagnostik/Ableitung der Herzstromkurven
  • sonografische Untersuchungen des Bauches bei Bauchschmerzen, der Schilddrüse bei Vergrößerung oder Funktionsstörung der Drüse und orientierend der Halsschlagadern mit der Frage von Kalkablagerung in den Gefäßinnenschichten.

Organisatorische Hinweise

  • Versichertenkarte

    Bitte bringen Sie Ihre Versichertenkarte (Chipkarte) bei jedem Besuch mit. Sollten Sie diese vergessen haben, ist es notwendig, die Chipkarte innerhalb von 1 Tag nachzureichen - insofern Sie in dem aktuellen Quartal noch nicht bei uns waren.

  • Blutentnahmen

    Zu Blutentnahmen vereinbaren Sie bitte einen Labortermin. Wir werden Sie dann im Vorfeld informieren, ob Sie nüchtern erscheinen sollten. Zu vielen Untersuchungen ist das nicht nötig und beansprucht der Körper unnütz

  • Untersuchungsvorbereitungen

    Für Ultraschalluntersuchungen (außer Schilddrüse) ist es erforderlich, dass Sie nüchtern sind. Andere Untersuchungen benötigen in der Regel keine besondere Vorbereitung.

    Wenn Sie gebeten werden, Urin abzugeben, dann benötigen wir den sogenannten „Mittelstrahlurin“, d.h., erst ein wenig Urin ablaufen lassen und eine Portion aus der Mitte in den Urinbecher bringen.

    Grundsätzlich empfiehlt es sich bei Arztkonsultation bequeme Kleidung zu tragen.

  • Vorsorgeuntersuchungen

    Für alle Gesundheitsuntersuchungen ist es unbedingt notwendig, dass Sie folgende Dokumente mit in die Praxis bringen:

    Impfpass
    Vorsorgeheft
    selbstgemessene Werte

  • Impfungen

    Bitte bringen Sie alle Ihre Impfdokumente mit (auch alte DDR-Impfbücher, wenn verfügbar). Wir wollen gern ab 1970 Geborene auf Ihren Masern-Impfschutz kontrollieren, was oft nur mit den alten Ausweisen möglich ist.

  • Hausbesuche

    Hausbesuche führen wir bei medizinischen Notwendigkeit in den sprechstundenfreien Zeiten durch. Bevorzugt wird für geplante Hausbesuche der Dienstagnachmittag ab 14.00 Uhr. Zu dringenden Hausbesuchen, welche noch am Tag der Anmeldung gefahren werden müssen, kommen wir zwischen oder nach den Sprechstundezeiten zu Ihnen nach Hause. Unser Vorsorgegebiet umfasst dabei neben der Gemeinde Hohenstein mit allen angeschlossenen Dörfern auch deren Randgebiete einschließlich Günzerode, Großwechsungen, Kleinwechsungen, Stöckey und andere Teile der Gemeinde Sonnenstein, Tettenborn, Neuhof, Osterhagen, Bad Sachsa.

    Patienten aus weiter entfernten Ortschaften und auch aus Nordhausen betreuen wir ebenfalls in unsere Praxis. Wir können aber keine Hausbesuche dorthin gewährleisten.

  • Krankschreibungen

    Falls Sie an einem Tag gar nicht kommen können, die Krankheit allerdings auch nicht so gefährlich ist, dass ein dringender Arztkontakt notwendig ist (wie etwa bei kurzfristigem Durchfall sonst gesunder Menschen), rufen Sie bitte dennoch an. Ihr Anruf wird vermerkt und eine Krankschreibung ist so auch einmal einen Tag im Nachhinein möglich.

  • Medikamentenverordnung

    Wir sind sehr bemüht, nur die Medikamente zu verordnen, die in jedem individuellen Krankheitsfall für den Patienten am besten geeignet sind. Allerdings sind wir durch die Vielzahl gleicher Präparate und daraus resultierend großen Preisunterschieden am Arzneimittelmarkt angehalten, sogenannte Generika zu verschreiben.

    Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir nicht alles verordnen können und dürfen. Vertragen Sie ein Präparat nicht, dürfen wir Ihnen ein Privatrezept für das Originalpräparat ausstellen, welches Sie in jeder Apotheke einlösen können.

  • Wiederholungsrezepte

    Auch Wiederholungsrezepte oder ein Überweisungsschein bedürfen Zeit und Konzentration. Deshalb bitten wir Sie, diese rechtzeitig entweder telefonisch oder direkt in der Praxis zu bestellen.
    Wir sind bemüht, bei bestehender Indikation, das Rezept spätestens am Folgetag für Sie abholbereit vorzuhalten.

 

Vorsorgeuntersuchungen

Blutzuckerkontrolle zur Früherkennung von Diabetes
Blutdruckkontrolle zur Vermeidung von Herzinfarkten und Schlaganfällen
Laboruntersuchungen zur Früherkennung innerer Krankheiten

Untersuchung im Rahmen des Check up 35 für Erwachsene ab 35 Jahren.

Im Rahmen der alle 2 Jahre stattfindenden Untersuchungen kontrollieren wir den Blutdruck, laborchemisch den nüchtern-Blutzucker und die Blutfette/Gesamtcholesterin. Hinzu kommen eine körperliche Untersuchung und die Kontrolle der Vollständigkeit der Impfungen.

Impfungen

Impfungen können in unserer Praxis jederzeit erfolgen, gern nach vorheriger telefonischer Terminvereinbarung. Ihre Impfungen werden dabei in unserem Praxis-EDV-System abgespeichert und sind dort jederzeit abrufbar. Trotzdem führen wir Ihren Impfausweis weiter oder stellen Ihnen bei Nichvorhandensein einen neuen aus, den Sie immer bei sich führen sollten.

Langzeitbetreuung chronischer Erkrankungen im Rahmen DMP

DMP sind Überwachungsprogramme für Patienten mit chronischen Erkrankungen, um ein Fortschreiten der Erkrankung oder das Auftreten von Krankheitskomplikationen frühzeitig zu erkennen und entsprechend gegensteuern zu können. Wir betreuen Patienten in Rahmen der DMP für Diabetes mellitus Typ II, für koronare Herzkrankheit (KHK), Asthma bronchiale und COPD.
Dazu sind vierteljährige Kontrollen mit unterschiedlichen Untersuchungen wie Laborkontrollen, EKG, Spirometrien und Fußuntersuchungen vorgesehen. Die Termine geben wir Ihnen bei der aktuellen Untersuchung bereits für das nächste Quartal mit und informieren Sie dabei, ob Sie beim nächsten Untersuchungstermin nüchtern erscheinen sollen.

Für Mitglieder privater Krankenversicherungen werden derartige Vorsorge- und Überwachungsleistungen leider nicht angeboten, sollten beim Vorliegen einer entsprechenden Erkrankung aber ebenfalls durchgeführt werden.